Ja, ich will! – Die Sache mit dem Namen

Ich bin jetzt seit gut anderthalb Jahren verheiratet. Und was kann ich sagen: es war definitiv die beste Entscheidung meines Lebens! Für manche ist es wirklich nur ein Stück Papier, für mich ist es mehr als nur das. Denn irgendwie gibt es einem ein noch stärkeres Zusammengehörigkeitsgefühl als vorher. Man hat den gleichen Nachnamen, man hat auch mehr Berechtigungen. Wobei, das mit dem Nachnamen ist ja optional. Wenn es nach dem spanischen Recht ginge, hätte ich meinen Namen behalten müssen, das wollte ich jedoch nicht. Da denke ich eher deutsch und finde schon, dass eine Familie auch nur einen gemeinsamen Namen tragen sollte. Ich fände es irgendwie total strange, wenn jeder bei uns einen anderen Nachnamen hätte. Denn das Kind erhält dann eine “Zusammensetzung” des Nachnamens des Vaters und der Mutter, also in Spanien zumindest. Kurz vor unserer Eheschließung, als wir den üblichen Papierkram erledigt und unsere Ringe bei Christ besorgt haben, haben wir uns gemeinsam dafür entschieden. Die Meinungen gehen hier allerdings sehr stark auseinander: der eine findet es total legitim, der andere hingegen machomäßig: warum muss denn immer die Frau den Namen des Mannes annehmen und nicht umgekehrt? Nun, es ist jedem Paar natürlich freigestellt, wer wessen Namen annimmt. Ich kenne in meinem Bekanntenkreis durchaus viele Fälle, wo der Mann den Namen der Frau angenommen hat, aus verschiedensten Gründen. Ich bin da sehr klassisch gestrickt und wollte schon gerne den meines Mannes haben, da ich es irgendwie seltsam gefunden hätte, wenn ER plötzlich MEINEN Nachnamen tragen würde. Aber gut, das ist halt immer Ansichtssache. Ich finde einfach, jeder sollte es so machen, wie er persönlich damit am wohlsten fühlen würde.

2 Comments

  • 5 months ago

    ja die Sache mit dem Namen ist wirklich eine ganz individuelle 😉
    jeder hat ja so seine eigenen Ansichten, am Ende zählt es aber, dass beide Partner glücklich und zufrieden sind mit dem Ergebnis, nicht wahr?!
    bei mir ist es zwar wohl noch lange nicht so weit, diese Entscheidung zu treffen, aber natürlich mal man sich bei jedem Partner aus, wie es wäre wenn 😉
    bisher wollte ich meinen Nachnamen aber immer behalten.

    wünsche dir einen super Start in die Woche meine Liebe,
    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

  • 5 months ago

    Hey, ein interessanter Gedankengang. Auch ich habe klassisch den Namen meines Mannes angenommen, irgendwie finde ich, dass es Tradition ist und das ist gut so :).
    Liebe Grüße!

Leave A Comment